„Araber Weltweit“ schreibt in der Ausgabe 1/2008:

Auf dem Weg zum CHIO der Araber

Die vierte Auflage des FN-anerkannten Araber-Turniers in der Aachener Soers glänzte mit steigenden Starterzahlen und starken Reitern aus den Niederlanden und Dänemark. Der Vorsprung deutscher Reiter schmilzt spürbar.Trotzdem gelang es dem deutschen Team erneut die Nationenwertung für sich zu entscheiden.

[…] Auf den Rängen verfolgten nur wenige Zuschauer die Höhepunkte des Turniers: Die Dressur Klasse L auf Kandare, sowie die L-Kür zur Musik und die Dressur Klasse M. In der Kür wurden die Arabischen Halbblüter und Anglo-Araber mit den Vollblut- und Shagya-Arabern zusammen gewertet. Hier konnte sich der Halbblüter Saalekönig (von Erlkönig aus einer Narav Ibn Aswan (VA)-Mutter) unter Andreas Brandt an die Spitze setzen. Der neunjährige Hengst erreichte 2007 bereits erste Platzierungen in Dressuren der Klasse S. […]

Lesen Sie hier den gesamten Artikel.